Prof. Dr. Thomas Klopstock

Studienleiter HSP, DZNE München

Thomas Klopstock ist Studienleiter am Standort München für die DZNE-Netzwerke zu hereditären spastischen Spinalparalysen (HSP) und hereditären Ataxien. Daneben gilt sein klinisches und wissenschaftliches Interesse den mitochondrialen Erkrankungen, der Krankheitsgruppe „Neurodegeneration with Brain Iron Accumulation“ (NBIA) und anderen neurogenetischen Krankheitsbildern. Mit seiner Arbeitsgruppe verfolgt er einen translationalen Forschungsansatz mit folgenden Schwerpunkten: Identifikation neuer Krankheitsgene, Verständnis der Pathomechanismen, Untersuchungen von Patientenkohorten im Querschnitt (Register) und im Längsschnitt („natural history“), Therapiestudien.