Ambulanzteam

Dr. Marion Döbler-Neumann
Fr. Christa Raabe (Physiotherapeutin)
SPZ Anmeldeteam

Ambulanzzeiten und Anmeldung

Ambulanzzeiten
Mittwoch und Donnerstag, vormittags ab 9:00 Uhr
Kinderklinik, Sozialpädiatrisches Zentrum,  Ebene 2 (neben der Ritterburg)

Anmeldung:

Terminvergabe über SPZ-Anmeldung
Tel. 07071/2984734 oder spz@med.uni-tuebingen.de

Adresse und Anreise

HSP-Spezialsprechstunde
Kinderklinik, SPZ
Hoppe-Seyler-Str. 1
72076 Tübingen

https://www.medizin.uni-tuebingen.de/kinderklinik/de/anfahrt/

Vorbereitung für den Ambulanzbesuch

Damit wir uns bestmöglich auf Ihren Besuch in unserer Spezialambulanz vorbereiten können, bitten wir Sie vor der Erstvorstellung VORAB um Zusendung folgender Unterlagen: 

  • Bisherige Arztberichte (in Kopie) im Hinblick auf die im Vorfeld  durchgeführte Diagnostik
  • Genetische Befundergebnisse (in Kopie), falls genetische Untersuchungen bereits durchgeführt wurden
  • Bildgebende Untersuchungen, z.B. Schädel-MRT oder MRT der Wirbelsäule auf CD. Die CD erhalten Sie nach dem Ambulanzbesuch zurück.
  • Ausgefüllter SPZ-Fragebogen (kann über die Homepage der Kinderklinik/Ambulanzen/SPZ heruntergeladen werden oder wird Ihnen über unser SPZ-Team zugeschickt).

Bitte senden Sie die Unterlagen per Post an:

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Sozialpädiatrisches Zentrum
z. Hd. Dr. M. Döbler-Neumann
Hoppe-Seyler-Str. 1
72076 Tübingen

Wichtige Unterlagen für den Ambulanzbesuch

Zum Ambulanzbesuch bitten wir Sie, zusätzlich folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Überweisungsschein für das SPZ vom Kinderfacharzt
  • Liste der aktuellen eigenommenen Medikamente
  • Ggf. MRT-CD, (falls noch nicht vorab geschickt worden)
  • Kurze, bequeme Hose für Ihr Kind
  • Alle tragbaren vorhandenen Hilfsmittel z.B. Fußorthesen, Einlagen, Rollator etc.
  • Gelbes Vorsorgeheft

Therapeutisches Spektrum

In der Sprechstunde erfolgt neben der ärztlichen klinisch-neurologischen Untersuchung eine ausführliche Untersuchung Ihres Kindes durch die Physiotherapeutin mit Beurteilung des Gangbildes, Gelenkwinkelmessungen, Kraftmessung sowie eine Überprüfung und Beratung bzgl. der Hilfsmittel.
Bei Bedarf kann eine genauere Einschätzung der Entwicklung Ihres Kindes seitens einer Ergotherapeutin und/oder Logopädin erfolgen, hierzu ist ein separater, erneuter Vorstellungstermin notwendig.
Beratung zu Fördermaßnahmen, antispastischer Therapie (medikamentös oder Behandlung mit Botulinumtoxin), Rehabilitation.
Bei Bedarf kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin erfolgen, hierzu ist eine separate Vorstellung notwendig.