HSP-Spezialambulanz Regensburg

Ambulanzteam

PD Dr. med. Zacharias Kohl
Studienassistenz: U. Gleixner

Ambulanzzeiten und Anmeldung

Ambulanzzeiten

Mittwoch, 9:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 12:00 - 15:00 Uhr

Anmeldung

Terminvergabe über die Poliklinik der Neurologischen Klinik
Tel. +49 (0) 941 941 3003

E-Mail: poliklinik.neurologie@medbo.de

 

 

Adresse und Anreise

HSP-Spezialambulanz
Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität Regensburg
am Bezirksklinikum Regensburg
Universitätsstrasse 84
93053 Regensburg

https://www.medbo.de/kliniken-heime/neurologie/zentrum-fuer-neurologie/

 

 

Vorbereitung für den Ambulanzbesuch

Damit wir uns bestmöglich auf Ihren Besuch in unserer Spezialambulanz vorbereiten können, bitten wir Sie vor der Erstvorstellung VORAB um Zusendung folgender Unterlagen: 

  • Auswahl von Arztberichten in Kopie (zum Verbleib), insb. der vorbehandelnden Neurologen
  • Genetische Befunde in Kopie (falls vorliegend)
  • Stammbaum mit Geburtsdaten (+ggf. Sterbealter) von Mutter, Vater, Geschwistern und Kindern - ebenfalls betroffene Angehörige bitte markieren
  • Soweit verfügbar: letzte Kernspin-Bildgebung des Kopfes und Wirbelsäule (MRT) und der Wirbelsäule auf CD ROM (erhalten Sie bei Ihrem Ambulanzbesuch zurück)

Bitte senden Sie die Unterlagen
Per Post: Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität Regensburg, Bezirksklinikum Regensburg, z. Hd. PD Dr. Z. Kohl, Universitätsstrasse 84, 93053 Regensburg

Wichtige Unterlagen für den Ambulanzbesuch

Zum Ambulanzbesuch bitten wir Sie, zusätzlich folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Überweisungsschein eines Neurologen
  • Aktueller Medikamentenplan
  • Ggf. weitere neurologische, genetische oder sonstige relevante medizinische Vorbefunde 
  • Ggf. MRT-CDs (falls noch nicht vorab geschickt)

Weitere Hinweise: 

  • Bitte tragen Sie zu Ihrem Ambulanzbesuch bequeme Kleidung und Schuhe, die Sie gut an- und ausziehen können. 
  • Bringen Sie für die Untersuchung Ihres Gangbildes ggf. ihr bevorzugtes Hilfsmittel mit, z.B. Unterarmgehstützen, Walkingstöcke, Rollator etc. 
     

Therapeutisches Spektrum

  • Detaillierte Beratung zu medikamentösen Therapien, einschließlich intrahekaler Baclofen-Applikation (Baclofen-Pumpe) sowie Botulinumtoxin Injektionen (Botulinumtoxin-Spezialambulanz)
  • Beratung und ggf. Einleitung weiterer diagnostischer Maßnahmen (u.a. elektrophysiologische Diagnostik, Bildgebung), auch genetischer Diagnostik (Kooperation mit Zentrum für Humangenetik Regensburg)
  • Beratung zu nicht-medikamentösen Therapien (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, etc.), einschließlich Hilfsmittelberatung